Corona

In Arztpraxen gilt weiterhin Maskenpflicht.

Wir verimpfen mRNA-Impfstoff der Firma BioNTech.

Bitte vor der ersten Impfung hier das Aufklärungsblatt für mRNA-Impfstoffe herunterladen, ausdrucken und vorbereitet zum Impftermin mitbringen.

Bei Kreuzimpfung nach Erstimpfung mit dem Vektor-Impfstoff der Firmen AstraZenca oder Johnsen&Johnsen ist zu beachten, daß dieses Impfschema zwar nach aktueller Datenlage eine bessere Immunität erzeugt, aber nicht in allen Ländern als vollständige Impfung anerkannt wird! Die Impfung mit einem mRNA-Impfstoff nach einmaliger Johnsen&Johnsen Impfung gilt nicht als Booster, sonden als erweiterte Grundimmunisierung.

Novovax-Booster nach mRNA- oder Vector-Impfstoff ist bislang nicht zulässig.

Sie erhalten auf Wunsch Impfzertifikate mit QR-Code - auch für auswärts erfolgte Impfungen. 

Aktueller Stand (25.08.2022) beim Thema Boosterimpfung (hier ist der Originaltext hinterlegt):
Die Sächsische Impfkommission empfiehlt praktisch allen Erwachsenen eine vierte Impfung. Ausnahme: Personen, die nach Juli 2022 eine Coronainfektion durchgemacht haben. Die vierte Impfung soll mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen.

Immunsupprimierte und >70jährige sowie Personen mit Erkrankungen wie Übergewicht, schlecht eingestelltem Diabetes, schwerer Nierenfunktionsstörung sollen eine fünfte Impfung erhalten.

Die empfohlenen Impfabstände sollen nicht unterschritten werden, da sonst mit einer erhöhten Rate unerwünschter Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Weitere wichtige und aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier:

Quarantänebestimmungen (Stand 05.09.2022)

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus des Sächsischen Staatsminsteriums für Soziales:
www.sms.sachsen.de/coronavirus.html

Weiterführende Informationen des Robert-Koch-Instituts:
www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

Die schon vorher alles wußten:
https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/about